Donnerstag, 14. Februar 2013

rsv

weinen,
das ist das geräusch, welches ich die letzten tage gehört habe.
das weinen kleiner kinder
morgens, mittags, abends, nachts
bei mir, neben mir, unter mir, vieleicht auch über mir
das weinen nachts is gespenstisch und macht ne dicke gänsehaut
tagsüber wird dieses kinderweinen oft verschluckt durch die altagsgeäusche
mein kind hat auch geweint, mein armer kleiner rumpel
er hat geweint, weil er keine luft bekam, weil das husten weh tat, das brummen des inhalergeräts ihn erschreckt, oder das alarmpiepsen des überwachunggeräts ihn geweckt hat, wenn er sich bewegte
...
na, erraten wo wir waren?
richtig,
krankenhaus
also lustig is was anderes
der arme kleine rumpel hatte rsv
das is kein neuer fussballverein,
sondern ein fieser kleiner virus, der besonders kinder unter 2 jahren zu schaffen macht.
viele ganz kleine bekommen sogar ne lungenentzündung...
da sind wir gott sei dank knapp dran vorbeigeschrammt
wärend ich meine zimmergenossinen wechselte, wie andere ihre unterwäsche, gings beim lütten mal bergauf, mal bergab
dabei musste man als mama zum teil hilflos mit anschauen, wie der kleine man sich quälte.
gemein sowas
wenigstens war ich bei ihm. rund um die uhr
es gab auch keine mäuse, die da allein waren.
aus welchen gründen auch immer.
rumpel durfte bei mir mit im bett schlafen, wie zu hause.
das gab anfangs viele ungläubige blicke... besonders von den schwestern, weil ich gleich von anfang an auf den käfig verzichtet habe.
aber für den kleinen is das schöner so...
man is krank und fühlt sich scheisse, fremde umgebung, da kann man wenigstens immer bei mama sein.
...
und das trollkind hat uns sooooo vermisst
sie durfte ja nicht mit rein, denn wir waren in isolierungshaft
so lange war ich noch nie von ihr getrennt.
als der rumpel kam und ich im krankenhaus lag, kam sie ja jeden tag, mich besuchen.
ich hab also briefchen geschrieben und videos gedreht, damit die sehnsucht nicht zu gross wurd
komischerweise mag sie nicht mir mir telefonieren
am wochenende hatten wir sie dann *reingeschmuggelt*
mit mundschutz und grünen kittel war sie nun auch ne ärztin
und konnte mal mit der mama kuscheln
...
und hier ne grosse beschwerde:
das essen war zu kotzen
damit sollen die kleinen gesund werden?
rumpel hatte tierische bauchweh und grünen durchfall davon
(er hats mit der muttermiclh aufgenommen)
es wurde nur formfleisch und künstliche geschmacksverstärker verwendet
das kennt sein darm gar nicht
grusel
...
zum glück sind wir wieder zu hause
er is zwar noch nicht richtig fit, aber es wird tag für tag besser

kleine liebe grüsse von meinem trollkind


das inhalieren is nicht schön, muss aber sein

viele kabel....
sieht beängstigend aus, is aber nicht so dramatisch
im bild recht sind viele bunte kabel... rumpel spielt nicht bombe,
aber manche geräte können nicht *nur* sauerstoffsättigung messen, nein, sie wollen alles haben, 
und wehe, es fehlt ein wert, dann wird gepiept wie blöde

lecker essen von zu hause...
das mittagsmahl hab ich nachher nicht mehr angefasst, und schwups, gings dem gedärm vom rumpel besser
hier gabs lecker eierkuchen und selbstgemachten frischen apfelmuss als nachtisch
der apfelmuss wurd braun, weil da KEINE konservierungsmittel drinn waren

endlich gings besser
da konnte dsa krankenhausspielzeug untersucht werden
nicht, das er schon weiß, was er mit den händen machen soll
(wenigstens weis er schon, das er welche hat)
und keine angst, dsa spielzeug wurde vorher desinfiziert
(schweres wort)
und hinterher übrigens auch


Kommentare:

Sanaelie hat gesagt…

Man gut, daß Ihr das endlich überwunden habt! Weiterhin gute Genesung für den Zwerg, ik hoffe ich kann ihn bald mal wieder schuckeln!

Knutscha

Murmelnasen hat gesagt…

Ach Mensch da habt ihr ja was durch. :( Ich wünsch dem Rumpelchen weiterhin gute Besserung.

muehlchen hat gesagt…

Oh je weiterhin gute Besserung dem kleinen Mann.